Gründung

Am 19.03.2004 wurde der Verein als Gipsy Music Association gegründet mit dem Ziel, die Musik, der hier lebenden österreichischen bzw. mitteleuropäischen Roma zu fördern und ihre Kultur und Geschichte einer breiteren Öffentlichkeit näher zu bringen. In der Bemühung, unsere Aufgaben bestmöglich nachhaltig zu erfüllen und unsere Handlungsmöglichkeiten zu erweitern, wurde der Name sowie das Aufgabenfeld des Vereins im Juni 2013 geändert und der Verein erhielt seinen heutigen Namen:

Voice of Diversity - Verein zur Förderung von Kunst und Kultur der Volksgruppe Roma

Der Verein Voice of Diversity hat sich zum Ziel gesetzt, über die Förderung von Kunst und Kultur eine breite Öffentlichkeit über die Geschichte, Tradition und Kultur der Roma zu informieren und zu sensibilisieren. Der Verein ist überzeugt, dass die Vermittlung von Kunst und Kultur sowie Sprache ein geeigneter Weg ist, um Verständnis und Anerkennung für die Roma Kultur zu schaffen, denn Kunst verbindet die Menschen. Über die Vermittlung von verschiedenen Kunst- und Kultursparten wie Musik, Tanz, Bildende Kunst, Literatur und Darstellende Kunst soll eine breite Öffentlichkeit erreicht werden und der wichtige und kulturell reiche Beitrag der Roma Kultur näher gebracht werden. So sollen Vorurteile und Ausgrenzung gegenüber der Volksgruppe Roma abgebaut werden und ein Beitrag zu einem Zusammenleben ohne Diskriminierung gegenüber Roma geleistet werden. Damit wird die Identität der Roma gestärkt und ihre gesellschaftliche und rechtliche Stellung verbessert.

Statuten zum Download

Aufgaben

Der Verein Voice of Diversity pflegt das musikalische und kulturelle Erbe der Roma und entwickelt und führt gesellschafts-, bildungspolitische- und kulturelle Projekte durch, um sich aktiv für die Bekämpfung der strukturellen Diskriminierung einzusetzen. In den Projekten legt der Verein ein besonderes Augenmerk auf Kinder, denn sie sind die Zukunft unserer Gesellschaft und Hoffnungsträger für eine Gesellschaft ohne Ausgrenzung.

Auszeichnungen

Für das Schulprojekt „Mit Liedern zur Roma Kultur“, bei dem die Sängerin und Pädagogin Ivana Ferencova mit Volksschulkindern ein Semester lang Roma Lieder einstudierte und dabei die Kultur der Roma vermittelte, erhielt der Verein Voice of Diversity sowohl 2013 als auch 2014 eine Auszeichnung vom Bildungsministerium.

Vorstandsmitglieder

Gründerin & Obfrau: Valerie Stojka
Gründerin & Obfrau Stv.: Marion Dworzack
Schriftführerin: Elisabeth Schuller-Kolb
Kassierin: Katrin Pröll

Ehrenmitglieder

Prof. Mozes F. Heinschink
Dr. Martin Kaneko
Dr. Lilian Hofmeister
Joe Remik
Elisabeth Ben-David Hindler
Karl Jindrich

Menü schließen